Wer Reformation feiert, muss auch mal schlafen

Gastfreundschaft zu schenken, hat bei Kirchentagen eine lange und schöne Tradition. Für viele Gäste ist es ein fester Bestandteil des Gemeinschaftserlebnisses und schon oft sind daraus bleibende Freundschaften entstanden.

Während der Kirchentage auf dem Weg übernachtet ein Großteil der Teilnehmenden in Gemeinschaftsunterkünften, in Hotels oder bei Bekannten. Für mehrere tausend Menschen suchen wir in Leipzig, Magdeburg, Halle und Eisleben, Jena und Weimar, Erfurt und Dessau-Roßlau, aber auch zum Festwochenende in Lutherstadt Wittenberg, private Gastgeberinnen und Gastgeber. Wir suchen Sie!

Private Schlafplätze werden für drei Nächte, vom 25.05. bis 28.05.2017 (Donnerstag bis Sonntag), sowie für fünf Nächte, vom 24.05. bis 29.05.2017 (Mittwoch bis Montag, in der Regel für Gäste aus dem Ausland), gesucht.

Wenn Sie privat Gäste aufnehmen, benötigen Sie kein eigenes Gästezimmer. Es genügt ein Bett, ein Sofa oder eine Liege.

Tagsüber und abends sind Ihre Gäste bei den Veranstaltungen und verpflegen sich selbst. Alle Gäste sind namentlich bekannt, registriert und versichert. Ganz wichtig ist: Gastfreundschaft ist überkonfessionell – das heißt, Sie müssen nicht christlich oder religiös sein.

Öffnen Sie Ihre Tür und helfen Sie mit, dass alle Gäste der Kirchentage auf dem Weg für ein paar Nächte einen Schlafplatz finden!

Die Suche nach Betten ist inzwischen abgeschlossen.