FAQ

In den FAQ finden Sie alphabetisch sortierte Stichworte mit einer Erklärung zu Veranstaltungen im #Reformationssommer. Sie erhalten Informationen zur Anmeldung und Registrierung und zur Weltausstellung Reformation. Fragen zum Teilnehmen wie Karten und Preise sowie zum Mitmachen werden ebenfalls geklärt. Klicken Sie auf eine Überschrift, um die Antworten zum jeweiligen Stichwort zu lesen. Falls doch noch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich bitte an den Teilnehmendenservice unter +49 3491 6434-700 oder Opens window for sending emailinfo@r2017.org.

Anmelden

Beim Zurücksetzen meines Passwortes erhalte ich keine E-Mail

Um Tippfehler auszuschließen, versuchen Sie es bitte erneut. Prüfen Sie auch Ihren Spamordner und fügen Sie Opens window for sending emailservice@r2017.org zu Ihren Kontakten hinzu. Sollte all dies nicht funktionieren, rufen Sie bitte den Teilnehmendenservice unter +49 3491 6434-700 an. Wir empfehlen Google Chrome als Internetbrowser, Mozilla Firefox und Internet Explorer sollten in aktuellen Versionen ebenfalls problemlos funktionieren. Bitte aktualisieren Sie gegebenenfalls Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

 

Upload funktioniert nicht

Sollte Ihnen ein Hochladen von Dokumenten nicht möglich sein, senden Sie uns diese unter Angabe Ihres Namens und der Anmeldenummer per E-Mail an Opens window for sending emailanmeldung@r2017.org, per Fax an +49 3491 6434-809 oder per Post an Reformationsjubiläum 2017 e.V., Teilnehmendenservice, Neustraße 10b, 06886 Lutherstadt Wittenberg zu.

 

Zwischenspeichern, unterbrechen und später weitermachen

Innerhalb der Bewerbungs- und Anmeldeformulare können Sie jederzeit zwischenspeichern, sich ausloggen und später wieder einloggen und weitermachen (unter Berücksichtigung der jeweiligen Fristen). Nutzen Sie dazu unbedingt je nach Formular die Buttons „zwischenspeichern“, „speichern“ oder „speichern und weiter“. Bei instabilen Internetverbindungen empfehlen wir dringend das regelmäßige (Zwischen-)Speichern. Erst nach der Anerkennung der AGB und ggf. weiterer Bestimmungen und dem Drücken des Buttons „Anmeldung/Bewerbung verbindlich absenden“ ist Ihre Bewerbung/Anmeldung abgeschlossen. Im Registrierungsformular ist eine Unterbrechung nicht möglich.

 

Anreise

Informationen zur Anreise zur Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ in Wittenberg erhalten Sie hier.

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“

Internationale Gegenwartskunst trifft auf das ‚geistige Modell‘ Luther: Das ist der Ausgangspunkt der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“, die die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. in Kooperation mit dem Reformationsjubiläum 2017 e.V. 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag im Alten Gefängnis in Lutherstadt Wittenberg präsentiert. Die Ausstellung können Sie vom 19. Mai bis zum 17. September 2017 besuchen.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Vom 24. bis 28. Mai 2017 fand in Berlin und Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Seine Losung lautete: „Du siehst mich“. Zehntausende kamen von überall her in die Hauptstadt und nach Wittenberg. Über konfessionelle und religiöse Grenzen hinweg erlebten sie Gemeinschaft, feierten Gottesdienste, lauschten Konzerten und nahmen an leidenschaftlichen und ehrlichen politischen Debatten teil. 2017 ist ein besonderes Jahr – 500 Jahre Reformation in Deutschland, in Europa und weltweit. Die internationale Ökumene, der interreligiöse Dialog und der Blick nach vorn auf die nächsten 500 Jahre Protestantismus sind seine Themen.

Einloggen

Beim Zurücksetzen meines Passwortes erhalte ich keine E-Mail

Um Tippfehler auszuschließen, versuchen Sie es bitte erneut. Prüfen Sie auch Ihren Spamordner und fügen Sie Opens window for sending emailservice@r2017.org zu Ihren Kontakten hinzu. Sollte all dies nicht funktionieren, rufen Sie bitte den Teilnehmendenservice unter +49 3491 6434-700 an.

 

Einloggen funktioniert nicht

Bitte überprüfen Sie, ob Sie die korrekte E-Mail-Adresse und das korrekte Passwort eingegeben haben. Falls Sie sich beim Passwort nicht sicher sind, nutzen Sie bitte die Funktion „Passwort vergessen“, um ein neues Passwort zu bestimmen. Wenn Sie außergewöhnliche Sonderzeichen (z.B. §) benutzen, kann dies zu Problemen führen. Setzen Sie bitte auch in diesem Fall Ihr Passwort zurück und wählen Sie eine andere Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen wie „+*’!“. Für das Einloggen müssen Cookies zugelassen werden. Bitte passen Sie ggf. Ihre Einstellungen an. Sollten Sie sich weiterhin nicht einloggen können, rufen Sie bitte den Teilnehmendenservice unter +49 3491 6434-700 an.

 

Passwort vergessen

Bitte nutzen Sie die Funktion „Passwort vergessen“. Diese finden Sie unterhalb des „Anmelden“-Buttons im Menüpunkt „mein r2017“ - „Login“. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie EINMAL anklicken oder in Ihren Internetbrowser als Adresse kopieren können. Dort können Sie sich selbst ein neues Passwort vergeben und dann Ihr Konto wie gewohnt nutzen. Aus Sicherheitsgründen ist der Link in der E-Mail nur 24 Stunden gültig, danach müssen Sie erneut „Passwort vergessen“ wählen, um einen neuen, gültigen Link zu erhalten.

 

Benutzername

Ihre bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse ist immer auch zugleich Ihr Benutzername (z.B. rosi.mustermensch@r2017.org).

 

Benutzernamen vergessen, registrierte E-Mail-Adresse unbekannt

Bitte schicken Sie eine E-Mail an Opens window for sending emailservice@r2017.org und wir senden Ihnen Ihren Benutzernamen zu. Alternativ können Sie uns auch unter +49 3491 6434-700 anrufen. Auf Ihren Wunsch hin können wir den Benutzernamen auch an Ihre E-Mail-Adresse angleichen.

 

Änderung der E-Mail-Adresse

Die E-Mail-Adresse Ihres „mein r2017“-Kontos kann aus Sicherheitsgründen nicht durch Sie oder uns geändert werden. Bitte registrieren Sie sich mit einer neuen E-Mail-Adresse und bestätigen Sie diese. Bereits getätigte Buchungen können mit Ihrem neuen Konto von uns verknüpft werden. Dazu benötigen wir einen Hinweis von Ihnen sowie Ihre Anmeldenummer.

 

Auf registriertes Konto (z.B. wegen Arbeitsplatzwechsel) kann nicht mehr zugegriffen werden

Registrieren Sie sich mit einer neuen E-Mail-Adresse. Wenn wir Ihr neues Konto mit den alten Daten verknüpfen sollen, benötigen wir von Ihnen per E-Mail die Daten Ihres alten Kontos (alte E-Mail-Adresse und Anmeldenummer). Wir können Ihre Daten bei uns dann mit Ihrem neuen „mein r2017“-Konto verknüpfen.

Eintritt

Informationen und die genauen Preise der Eintrittskarten für die Weltausstellung Reformation, das asisi Panorama LUTHER 1517 und die Ausstellung "Luther und die Avantgarde" finden Sie hier. Dort sind auch alle Regelungen für Familien, Kinder, Gruppen und weitere Sonderkonditionen aufgezählt.

Ermäßigung

Für Tickets bei der Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“, beim asisi Panorama LUTHER 1517 und bei der Ausstellung "Luther und die Avantgarde" gibt es verschiedene Angebote zur Ermäßigung. Darüber informiert die Seite Tickets. Berechtigungen für eine Ermäßigung weisen Sie bitte durch Angabe Ihres Geburtsdatums und/oder eines entsprechenden Ausweises, z.B. Studierendenausweis, Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen B oder eines Beleges des Empfanges von Grundsicherung nach. Am einfachsten laden Sie den Ausweis als Datei in Ihrer Anmeldung hoch. Alternativ können Sie uns Ihren Nachweis auch per E-Mail an Opens window for sending emailanmeldung@r2017.org  zukommen lassen oder eine Kopie per Post an Reformationsjubiläum 2017 e.V., Teilnehmendenservice, Neustraße 10b, 06886 Lutherstadt Wittenberg schicken. Zur korrekten Zuordnung geben Sie bitte Ihre Anmeldenummer an.

Festwochenende

Am 27. und 28. Mai 2017 feierten Hunderttausende aus aller Welt das Reformationsjubiläum auf den Elbwiesen in Lutherstadt Wittenberg. Menschen, die schon vor dem Festgottesdienst am Sonntag nach Lutherstadt Wittenberg reisten, feierten am Samstagabend gemeinsam mit den Brüdern der Communauté von Taizé eine „Nacht der Lichter“ und übernachteten unter freiem Himmel. Am Sonntag fanden der große Festgottesdienst mit Abendmahl und ein Reformationspicknick mit Essen und Trinken statt. Den Abschluss des Festwochenendes bildete das Konzert Live 17. Weitere Informationen finden Sie hier: Opens external link in new windowr2017.org/festwochenende.

Geschäftsstelle

Reformationsjubiläum 2017 e.V.

Neustraße 10b

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Büro Berlin

Lehrter Str. 68

10557 Berlin

 

Büro Leipzig

Ritterstraße 30-36

04109 Leipzig

Karten für die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“

Voucher für die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ sind Opens external link in new windowonline erhältlich. Hier sind alle Tickets und Eintrittsmöglichkeiten zusammengefasst und Sie können aussuchen, ob Sie die Weltausstellung Reformation als Einzelperson oder Familie, einen oder mehrere Tage besuchen. Auch ein Saisonticket kann vorab als Voucher gekauft werden.

 

Bei der Ankunft in Lutherstadt Wittenberg tauschen Sie den Voucher in eine gültige Eintrittskarte um. Mit der Karte erhalten Sie auch entsprechende Informationen. An Verkaufsstellen vor Ort können Sie selbstverständlich auch direkt Karten erwerben (Verkaufsstellen werden rechtzeitig kommuniziert).

 

Mit entsprechenden Karten der Kirchentage auf dem Weg und des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentags können Sie zusätzlich am 25., 26., 27. und 29. Mai 2017 die Weltausstellung Reformation besuchen.  

Kartenverkauf

Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“:

Für die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ können Sie im Opens external link in new windowonline Voucher kaufen. Diese werden dann nach Ankunft in Lutherstadt Wittenberg gegen Tickets und weitere Informationen eingetauscht. Sie können auch die Tickets direkt vor Ort in Lutherstadt Wittenberg erwerben.

 

asisi Panorama LUTHER 1517:

Einzel- und Gruppenkarten für das asisi Panorama LUTHER 1517 sind auf Opens external link in new windowwww.wittenberg360.de erhältlich. Auch vor Ort gibt es Tageskassen, an denen Sie die Eintrittskarten erwerben können.

 

Ausstellung "Luther und die Avantgarde":

Informationen über die verschiedenen Tickets und Möglichkeiten bietet die Seite Opens internal link in current windowEintritt.

Kirchentage auf dem Weg

Auf dem Weg zum Festwochenende und Festgottesdienst luden sechs Opens external link in new windowKirchentage auf dem Weg in acht mitteldeutschen Städten ein: Opens internal link in current windowLeipzig, Opens internal link in current windowMagdeburg, Opens internal link in current windowErfurt, Opens internal link in current windowJena/Weimar, Opens internal link in current windowDessau-Roßlau und Opens internal link in current windowHalle/Eisleben. Diese Städte sind historisch eng mit der Reformation verbunden. Am Himmelfahrtswochenende 2017 boten sie von 25. bis 28. Mai ein buntes und attraktives Programm mit vielen Höhepunkten.

Mitmachen

Das Programm der Weltausstellung Reformation Opens internal link in current window„Tore der Freiheit" wird von Projektleitungen gestaltet, die mit engagierten Ehrenamtlichen besetzt sind. Sie entscheiden über die Veranstaltungsformate und laden Referenten ein. Eine selbstständige Anmeldung von Vorträgen und Podiumsdiskussionen ist daher nicht möglich.   

Einreichung von Demomaterial

Für die Arbeit der Auswahlgremien und die Verortung Ihres Programms ist aussagekräftiges Demomaterial über Ihre Gruppe bzw. Ihr geplantes Angebot unerlässlich. Bitte beschränken Sie sich dabei auf eine Auswahl von Höhepunkten, da ansonsten aufgrund der Vielzahl der Bewerbungen nicht alle Einreichungen gesichtet werden können. Bei noch in der Planung/Entwicklung befindlichen Angeboten, geben Sie bitte schriftliche Informationen an und stellen Sie ggf. Material aus der Vergangenheit zur Verfügung. Bitte stellen Sie Ihr Demomaterial online zur Verfügung, zum Beispiel auf einer von Ihnen verantworteten Webseite oder in einem geschützten Bereich, und senden Sie nur Materialien per E-Mail oder auf dem Postweg zu, wenn Sie sich online nicht (ausreichend) präsentieren können. Bitte beachten Sie, dass Ihr Demomaterial auch nach eventueller Zulassung online zugänglich bleiben muss. Bewerbungsunterlagen können nicht zurückgeschickt werden.

Panorama LUTHER 1517

In Lutherstadt Wittenberg ist zum Reformationsjubiläum 2017 ein besonderes Projekt entstanden: Wittenberg zur Zeit der Reformation. In einem 360°-Panorama, gestaltet von dem Künstler Yadegar Asisi, wird die Zeit Philipp Melanchthons, der beiden Cranachs, Katharina von Boras, Martin Luthers und Justus Jonas lebendig und Geschichte erlebbar. Weitere Informationen finden Sie Opens external link in new windowhier.

Platzreservierung

Eine Platzreservierung ist leider nicht möglich. Bei den Kirchentagen auf dem Weg herrscht bei allen Veranstaltungen der Grundsatz der Gleichheit. Wer kommt, wird eingelassen – bis alle Plätze besetzt sind. Wenn eine Veranstaltung sehr gut besucht ist, kann es sein, dass kein Einlass mehr möglich ist. Dies wird durch eine entsprechende Beschilderung deutlich gemacht. Es wird empfohlen, sich in diesem Fall eine Alternative zu überlegen. Die Kirchentags-auf-dem-Weg-App wird dabei eine Hilfe sein, sodass sich die Besuchenden kurzfristig darüber informieren können, welche Veranstaltungen in direkter Nähe angeboten werden. Grundsätzlich empfehlen wir, dass Sie rechtzeitig vor Beginn am Veranstaltungsort sind und genügend Zeit für den Einlass einplanen.

Programm-App Weltausstellung Reformation

Für die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ steht online eine Opens external link in new windowApp zum Download zur Verfügung – geeignet sowohl für IOS- wie für Android-Geräte. Die Programm-App bietet viele weitere Informationen.

Reformationsjubiläum

Jedes Jahr wird in den evangelischen Kirchengemeinden der Reformationstag gefeiert. Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther, Mönch und Theologieprofessor in Wittenberg, seine seine 95 Thesen zur Buße und gegen den Ablasshandel veröffentlicht. Dass sich dieses als Datum der beginnenden Reformation festgesetzt hat, ist im ersten Jahrhundert danach historisch gewachsen. Dabei prägt Martin Luther nicht allein die Reformation. Reformatorische Bestrebungen gab es auch schon vor seinen Gedanken und Überlegungen und zur gleichen Zeit auch unabhängig von ihm.

 

500 Jahre seit dem Thesenanschlag in Wittenberg sind ein Grund zu feiern. In ökumenischer Verbundenheit mit allen christlichen Konfessionen, in gesellschaftlichem Bewusstsein, weil die Reformation nicht nur die Kirche verändert hat, im Wissen um die Schattenseiten der Reformation und um die Schuld, die in den 500 Jahren Kirchen und Christinnen und Christen auf sich geladen haben – und in Dankbarkeit für Gottes Gegenwart und mit der Bitte um Gottes Segen. „Was und wie wir feiern“ hat der Leitungskreis Reformationsjubiläum in einer Initiates file downloadkurzen und prägnanten Erklärung zusammengefasst.

Registrieren

Registrierung ist erforderlich

Um online eine Anmeldung für die Konfi- und JugendCamps durchzuführen, ist eine Registrierung über „mein r2017“ inklusive Überprüfung Ihrer E-Mail-Adresse nötig. Ist Ihnen die Online-Anmeldung nicht möglich, schicken Sie uns eine E-Mail anOpens window for sending email anmeldung@r2017.org oder rufen Sie uns unter +49 3491 6434-700 an.

 

Registrierung ist keine Bewerbung oder Anmeldung

Mit der Registrierung legen Sie sich zunächst nur ein „mein r2017“- Konto an, mit dem Sie sich danach als Teilnehmende oder Mitwirkende anmelden können. Für die Registrierung werden außer dem Namen und der E-Mail-Adresse keine Daten erhoben. Diese benötigt allerdings der Verein r2017, um mit Ihnen in Kontakt zu treten.

 

E-Mail-Adresse bereits vergeben – ich kann mich nicht registrieren

Der Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V. greift auf die Datenbanksoftware des Deutschen Evangelischen Kirchentags zurück. Wenn Sie bereits für frühere Kirchentage ein Benutzerkonto angelegt haben, können Sie sich nicht erneut registrieren. Um Ihr „Mein Kirchentag“-Konto auf unserer Seite freizuschalten, benötigen Sie Ihre vollständigen Zugangsdaten. Stellen Sie also zunächst sicher, dass Sie sich auf Opens external link in new windowkirchentag.de einloggen können. Haben Sie Ihr „Mein Kirchentag“-Passwort vergessen, setzen Sie es dort zurück. Geben Sie nun bei der Registrierung aufOpens external link in new window r2017.org Ihre E-Mail-Adresse an. Das System erkennt automatisch ein vorhandenes „Mein Kirchentag“-Konto und bittet Sie im nächsten Schritt um Ihre Zugangsdaten. Unter Angabe dieser erhalten Sie Zugriff auf „mein r2017“.

 

Nach der Registrierung

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link. Sie müssen diesen Link einmal klicken oder die Adresse in Ihren Internetbrowser kopieren, um die E-Mail-Adresse zu bestätigen. So können wir sicherstellen, dass nur Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse bei uns anmelden. Nach der Bestätigung können Sie sich einloggen und alle Funktionen von "mein r2017" nutzen.

 

Ich habe keine E-Mail zur Bestätigung der Registrierung erhalten

Der Versand der Bestätigungs-E-Mail kann einige Minuten dauern. Sollten Sie auch nach längerer Zeit keine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner und/oder fügen Sie die Adressen Opens window for sending emailservice@r2017.org, Opens window for sending emailinfo@r2017.org und Opens window for sending emailanmeldung@r2017.org zu Ihren Kontakten hinzu, damit sie nicht versehentlich als Spam einsortiert werden. Falls Sie sich bei Ihrer E-Mail-Adresse im Formular vertippt haben, kann ebenfalls keine E-Mail zugestellt werden. Um dies auszuschließen, versuchen Sie bitte erneut eine Registrierung. Wenn diese möglich ist, haben Sie sich beim ersten Mal vertippt und erhalten eine Bestätigungs E-Mail. Anderenfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass der Benutzername (das heißt: die E-Mail-Adresse) schon vergeben ist. Sollte keine dieser Lösungen helfen, rufen Sie bitte unter +49 3491 6434-700 bei uns an, während Sie gerade selbst Zugriff auf das Internet und Ihre E-Mails haben. Wir suchen dann gemeinsam nach der Lösung.

 

Link in Registrierungs-E-Mail funktioniert nicht

Bitte klicken Sie den Link nur einmal. Sollte dies nicht funktionieren, kopieren Sie bitte den gesamten Link und fügen ihn direkt in Ihren Internetbrowser (zum Beispiel Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Opera) als Internetadresse ein. Sollte auch dies nicht funktionieren, rufen Sie bitte unter +49 3491 6434-700 bei uns an, während Sie gerade selber Zugriff auf das Internet und Ihre E-Mails haben. Wir suchen dann gemeinsam nach der Lösung.

Stornierung von Vouchern für die Weltausstellung Reformation

Eine Stornierung ist bis zwei Wochen nach Ausstellungsdatum des Vouchers möglich. Bitte senden Sie dazu die Voucher an die Finanzabteilung der Geschäftsstelle: Reformationsjubiläum 2017 e.V., Finanzen, Neustr. 10b, 06886 Lutherstadt Wittenberg. Sobald wir die Voucher vorliegen haben und sich dieser Zeitpunkt innerhalb der zwei Wochen befindet, wird Ihnen das Geld zurückerstattet.

Teilnehmen

Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“:

Voucher für die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ sind online über den r2017-Shop erhältlich. Hier sind alle Tickets und Eintrittsmöglichkeiten zusammengefasst und Sie können aussuchen, ob Sie die Weltausstellung Reformation als Einzelperson oder Familie, einen oder mehrere Tage besuchen. Auch ein Saisonticket kann vorab als Voucher gekauft werden.

 

Bei der Ankunft in Lutherstadt Wittenberg tauschen Sie den Voucher in eine gültige Eintrittskarte um. Mit der Karte erhalten Sie auch entsprechende Informationen. An Verkaufsstellen vor Ort können Sie selbstverständlich auch direkt Karten erwerben (Verkaufsstellen werden rechtzeitig kommuniziert).

 

Während der Kirchentage auf dem Weg und des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentags gelten auch an bestimmten Tagen deren Dauerkarten für die Weltausstellung Reformation. 

Übernachten

Der Verein Reformationsjubiläum 2017 vermittelt keine Hotels. Informationen für die Suche nach Hotelzimmern, Pensionen o.ä. finden Sie Opens external link in new windowhier.

Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V.

Für die organisatorische Umsetzung und Planung der kirchlichen Events zum Reformationsjubiläum 2017 haben der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) den Opens external link in new windowVerein Reformationsjubiläum 2017 e.V. gegründet. Der Verein wird von einem Vorstand geleitet, dem das Ratsmitglied Marlehn Thieme vorsitzt. Geführt wird die Geschäftsstelle Reformationsjubiläum 2017 e.V. von zwei Geschäftsführern: Hartwig Bodmann und Ulrich Schneider. Die Geschäftsstelle ist mit etwa 50 Mitarbeitenden im Januar 2016 nach Lutherstadt Wittenberg gezogen. 

Für alle zentralen kirchlichen Events und Vorhaben hat die EKD und der DEKT einen Opens external link in new windowLeitungskreis eingesetzt: In diesem Leitungskreis sind außer Vertreterinnen und Vertretern des Rates der EKD und des Präsidiums des DEKT auch die Landeskirchen Mitteldeutschlands, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, die Europäische protestantische Ökumene (Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa), der Lutherische Weltbund (LWB), die evangelischen Freikirchen in Deutschland und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken vertreten. Den Vorsitz führt Professor Dr. Gerhard Robbers, ehemaliger Justizminister im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Volunteers

Junge Menschen, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) für das Reformationsjubiläum engagieren, sind immer noch gesucht. Knapp 160 haben im Herbst 2016 ihren Dienst aufgenommen. Auch noch zum Jahresbeginn 2017 können sich Freiwillige melden. Informationen über die Generation 17 erhalten Sie auf den Opens internal link in current windowVolunteers-Seiten.

Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“

Die Weltausstellung Reformation Opens internal link in current window„Tore der Freiheit“ findet vom 20. Mai bis 10. September 2017 in Lutherstadt Wittenberg statt. Für die sieben Torräume haben Studierende verschiedener Hochschulen im deutschsprachigen Raum Installationen gestaltet, die folgende Themen aufnehmen: Welcome, Spiritualität, Jugend, Gerechtigkeit – Frieden – Bewahrung der Schöpfung, Globalisierung. Eine Welt, Ökumene – Religion, und Kultur. Sechzehn Themenwochen greifen aktuelle Fragestellungen aus Kirche und Gesellschaft auf. Ergänzt wird das umfangreiche Programm mit über 2.500 Einzelveranstaltungen mit einem umfassenden kulturellen Angebot. Über das Programm wird ab Frühjahr 2017 ausführlich online und in einer App informiert.