Anreise zum Festwochenende

Der Höhepunkt im Jahr des 500. Jubiläums der Reformation ist das Festwochenende und der Festgottesdienst auf den Elbwiesen südlich von Wittenberg. Teilnehmende des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages, der sechs Kirchentage auf dem Weg und alle anderen, die zum Festwochenende kommen wollen, können mit folgenden Verkehrsmitteln anreisen:

Zugänge und Ausgänge auf der Festwiese
Zur Festwiese sind zwei Zugänge ständig eingerichtet: vom Brückenkopf aus für alle, die aus der Richtung Lutherstadt Wittenberg und Hauptbahnhof kommen, über den Deich bei Pratau für alle, die dort mit den Zügen oder den Bussen ankommen. Am Sonntag wird zudem ein dritter Zugang zur Wiese eingerichtet: Eine Pontonbrücke führt, etwa auf der Höhe des Altstadtbahnhofs, über die Elbe und auf das Gelände. Die Brücke kann mit Rollstühlen nicht genutzt werden.