Sicherheit beim Festgottesdienst

 

Der Festgottesdienst soll eine fröhliche Feier des 500. Reformationsjubiläums werden, die das Leben feiert.

So sehen wir es als eine große Aufgabe, dass alle Mitwirkenden und Teilnehmenden sicher am Festgottesdienst teilnehmen können. Dazu ist ein guter Informationsaustausch wichtig.

Wenn Sie zum Festwochenende kommen, dann Opens internal link in current windowmelden Sie sich vorher bitte kostenfrei an um die Planungen und Vorbereitungen zu unterstützen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wie Sie an- und abreisen.

 

Sie können mit der Opens internal link in current windowBahn, Opens internal link in current windowBus oder Opens internal link in current windowPKW oder auch mit dem Opens internal link in current windowFahrrad oder gar zu Fuß anreisen. 

Für die Reisenden mit Bus und PKW können wir Ihnen Parkplätze empfehlen, die nach Ihren An- und Abreisestrecken ausgewählt werden. Da die Wittenberger Innenstadt ab spätestens dem Beginn der Weltausstellung am 20. Mai gut besucht sein wird, bitten wir Sie, die empfohlenen Parkplätze zu nutzen. Machen Sie sich am besten schon vorab mit Ihrer An- und Abreise vertraut und planen ausreichend Zeit für die Wege ein.

 

Unterwegs wie auch auf der Wiese ist gut für Sie gesorgt. Auf der Festwiese und auf den Wegen dorthin erhalten Sie alle wichtigen Informationen über LED-Bildschirme, Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen. Auf dem gesamten Gelände sind Helferinnen und Helfer im Einsatz, die Ihnen Hinweise und Informationen geben. Wir bitten Sie, den Aufforderungen und Hinweisen Folge zu leisten. Neben den Helferinnen und Helfern des Kirchentages unterstützen uns ein Sicherheitsdienst sowie die Polizei.


Wir wollen miteinander feiern und dies möglichst unbeschwert. Deshalb bitten wir Sie, möglichst nur Handgepäck (Handtaschen, kleine Rucksäcke) mit auf die Wiese zu bringen. Gepäckstücke wie z. B. Koffer und Reiserucksäcke dürfen nicht mit auf die Festwiese genommen werden. Direkt an den Einlässen gibt es keine Gepäckaufbewahrung.


Werfen Sie vor der Reise einen Blick auf die Wettervorhersage und bringen zur Veranstaltung die entsprechende Bekleidung mit. Für den Tag auf der Wiese eignen bequeme, feste Schuhe.
Zur Taizé-Nacht können Sie natürlich mitbringen, was Sie zur Übernachtung unter freiem Himmel brauchen, wie Schlafsack, Isomatte und warme Kleidung.

 

Auch Picknick-Utensilien sind natürlich herzlich willkommen. Sie können Picknickdecken vor Ort erwerben oder Ihre eigene mitbringen. Gut eignen sich Lebensmittel, die zubereitet transportiert werden können. Bitte schneiden Sie Brot und Kuchen schon zu Hause, sodass Sie möglichst mit Gabeln, Löffeln und kleinen Buttermessern zurechtkommen. Glasbehälter und Glasflaschen können aus Sicherheitsgründen nicht mitgebracht werden. Sie können auf dem Festgelände und an den Parkplätzen und Bahnhöfen Essen erwerben und Wasser gegen eine Spende erhalten.

 

Campinghocker, die leicht und zusammenklappbar transportiert werden können, dürfen ebenso mitgebracht werden wie Regen-/Sonnenschirme, Kinderwagen, Buggys, Rollatoren, Rollstühle und ähnliche Gehhilfen. Auch Musikinstrumente und Gerätschaften von Mitwirkenden beim Gottesdienst oder beim Reformationspicknick sind zugelassen.

 

Das Gepäck wird an den Eingängen zum Veranstaltungsgelände kontrolliert. Spitze oder scharfe Gegenstände, die schwere Verletzungen hervorrufen können (Messer mit einer längeren Klinge als ein handelsübliches Taschenmesser) dürfen nicht mit auf die Wiese gebracht werden.
Wenn Sie einen Blindenhund/Assistenzhund benötigen, darf dieser sie auch zum Gottesdienst begleiten. Andere Haustiere bitten wir, zuhause zu lassen.

 

Nach dem Gottesdienst können nicht alle Menschen gleichzeitig bequem die Wiese verlassen. Aber der Tag ist mit dem Gottesdienst noch nicht vorbei. Wir laden Sie herzlich ein, noch ein wenig zu verweilen, sich die Grußworte anzuhören, mit uns zu picknicken und den Tag gemeinsam beim Konzert Live 17 ausklingen zu lassen.

 

Wer die Wiese verlässt, um die Weltausstellung Reformation zu besuchen, kann voraussichtlich nicht vor 18 Uhr auf die Wiese zurückkehren.