Headpic Kichentag auf dem Weg Halle/Eisleben Gospel

Das Gospel-Zentrum

Und dann ist da noch der Gospel. Er wird zum verbindenden Element zwischen beiden Orten und ihren Kirchentagsgästen. Die Musik ist allenthalben hörbar, ob in Workshops oder bei Opens external link in new windowexklusiven Auftritten. Musiker und Chöre aus ganz Deutschland werden in Kirchen und auf öffentlichen Plätzen miteinander proben, musizieren und gemeinschaftlich den Glauben feiern. Seien Sie mit dabei: Singen Sie mit oder hören Sie zu, wenn zwei Städte gemeinsam in ein großes „HALLELUJA“ einstimmen.

 

Gospel verleiht dem gemeinsamen Kirchentag unter dem Motto „Zwei Städte für ein Halleluja“ einmalige Akzente. Zur Galionsfigur dieser Bewegung wird Opens external link in new windowChris Lass. Am Samstag, den 27. Mai 2017, eröffnet der deutsch-britische Sänger und Musiker den Tag mit einem Opens external link in new windowGospel-Workshop in der Georgenkirche in Halle . Ob Profi, Laie oder einfach nur musikalisch interessiert – jeder der Spaß am Gospelgesang hat, kann mitmachen. Der eintägige Workshop gipfelt am Abend in ein mitreißendes Opens external link in new windowOpen-Air-Abschlusskonzert am Fuß der viertürmigen Marktkirche. Freuen Sie sich darauf, wenn unter den Augen von Georg Friedrich Händel unmittelbar vor dem Gospel-Reisesegen tausende Stimmen gemeinsam mit Chris Lass zum stimmgewaltigen „Halleluja!“ ansetzen.

 

Eine Anmeldung zum Gospel-Workshop ist über das Initiates file downloadPDF-Formular sowie den Versand dieses Formulars an gospel@r2017.org erforderlich. Die Workshop-Plätze sind begrenzt! Ebenfalls setzt eine Anmeldung zum Gospel-Workshop eine Anmeldung zum Opens internal link in current window Kirchentag auf dem Weg Halle/Eisleben voraus.

Chris Lass mit Gospelchor