erstellt von r2017

Alte Ikonen und neue Icons entziffern

Die Weltausstellung Reformation stellt sich eine Woche lang neuen Fragen und Herausforderungen: Du sollst dir (k)ein Bild machen. Alte Ikonen und neue Icons entziffern, mit Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch kommen, liturgische Gesten in sakralen Räumen als Bild erleben, über Bilderverbote und Karikaturen diskutieren und die Dinge um einen herum neu wahrnehmen lernen - diese Themen rücken eine Woche lang in den Mittelpunkt der Weltausstellung Reformation. Mehr zum Programm der Themenwoche Bibel und Bild im Online-Kalender und im Programmflyer entweder zum Download oder in den Infoshops und im Pressezentrum in Lutherstadt Wittenberg.

 

weltausstellung/programm/kalender#5

Thematische Highlights der Themenwoche "Bibel und Bild"

Mittwoch bis Samstag, 16. - 19. August
jeweils 10 Uhr und 14 Uhr
Opens external link in new windowIcons & Ikonen - auf den Spuren biblischer Symbole in der Stadt: Stadtrundgang mit Klaus-Martin Bresgott (Kunsthistoriker und Germanist, Kulturbüro der EKD)
Start: Cranach-Hof, Schlossstr. 1, Lutherstadt Wittenberg

 

Mittwoch bis Montag, außer Sonntag, 16. - 19. und 21. August
jeweils 10:30 Uhr
Opens external link in new windowLuther.Bibel.Bild. Spannende Impulse von Theologinnen und Theologen.
Vorträge mit Christian Lehnert (Dichter & Theologe), Horst Gorski (Vizepräsident der EKD und Leiter des Amtes der VELKD), Anke Merscher-Schüler (Pastorin) & Martin Tenge (Propst, Regionaldechant und Dialogpartner Ökumene Katholische Kirche Hannover), Klaus Eulenberger (Pastor i.R., Predigerseminar Ratzeburg und NDR-Autor), Claas Cordemann (Referent für theologische Grundsatzfragen im Amt der VELKD)
Ort: Himmelszelt, Lutherischer Weltbund, Lutherstadt Wittenberg

 

Mittwoch, 16. August
20:17 Uhr
Opens external link in new windowÖkumenischer Themengottesdienst in der Stadtkirche
Mit Walter Martin Rehahn (Pfarrer und Dozent für Kunstgeschichte)
Ort: Stadtkirche, Lutherstadt Wittenberg

 

Donnerstag, 17. August
11 Uhr
"Immer donnerstags": Marlene Röder liest aus ihrem Roman "Opens external link in new windowZebraland". Vier Jugendliche begehen nach einem Unfall Fahrerflucht. Das Opfer stirbt. Wie können sie mit dieser Schuld umgehen? Diese Frage treibt die Autorin mit Spannung und Einfühlungsvermögen in ihre jugendlichen Protagonisten auf die Spitze. In wechselnden Erzählperspektiven beleuchtet sie die Persönlichkeiten und zeigt, dass es unterschiedliche Handlungsoptionen gibt. Marlene Röder gelingt es hervorragend, die Themen Schuld, Verantwortung, Freundschaft und Befreiung mit biblischen Traditionen in Verbindung zu setzen.
Ort: Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Bachstraße 6, Lutherstadt Wittenberg

 

Donnerstag, 17. August
15 und 17 Uhr
Opens external link in new windowZauberer Simabu - unglaublich gute magische Unterhaltung mit Simon-Alexander Buchhagen.
Ort: Himmelszelt, Lutherischer Weltbund, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 18. August
16 Uhr
Opens external link in new windowVom profanen Becher zum protestantischen Kelch - Künstlerische Gestaltung von Abendmahlsgeschirr
Mit Marc Hilgenfeld (Goldschmied) und Klaus-Martin Bresgott (Kunsthistoriker und Germanist, Kulturbüro der EKD)
Ort: Christuszelt, Ökumenischer Pavillon, Lutherstadt Wittenberg

 

Apokalypse im Blickpunkt: drei Veranstaltungen zum Thema:

Donnerstag, 17. August
16 Uhr
Opens external link in new windowVerleih' uns Frieden gnädiglich - und die vier apokalyptischen Reiter
Künstlergespräch zur Gestaltung der neuen Tür zwischen Schlosskirche und Besucherzentrum mit Marco Flierl (Bildhauer) und Klaus-Martin Bresgott (Kunsthistoriker und Germanist, Kulturbüro der EKD)
Ort: Berufungsfabrik, Schlossstr. 10, Lutherstadt Wittenberg

 

Samstag, 19. August
14 Uhr
Opens external link in new windowApokalypse in Wort und Bild - Zwingli meets Holbein, Illustrierte Zürcherbibel
Mit Manuel Erhardt
Ort: Prophezey, Schweizer Pavillon, Lutherstadt Wittenberg

 

Samstag, 19. August
17:30 Uhr
Holbeins und Dürers Version der Apokalypse. Führung im Cranach Haus und im Schweizer Pavillon
Mit Marlies Schmidt und Manuel Erhardt
Start: Cranach-Haus, Markt 4, Lutherstadt Wittenberg

 

Samstag, 19. August
15 Uhr
Opens external link in new windowBilder95Thesen - Livemalerei, Bild zu einer der 95 Thesen Luthers
Mit Henning Diers (Künstler)
Ort: Himmelszelt, Lutherischer Weltbund, Lutherstadt Wittenberg

 

Montag, 21. August
14 Uhr
Opens external link in new windowÜber Säkularisierung und Theater. Ein offenes Gespräch unter Cranachs Dach
Mit Gunnar Decker (Philosoph, Theater der Zeit) und Dietrich Sagert (Kulturwissenschaftler, Zentrum für evangelische Predigtkultur)
Ort: Dachstuhl des Cranach Hauses, Markt 4, Lutherstadt Wittenberg

 

Montag, 21. August
17 Uhr
Opens external link in new windowLuther und die Dichter. Streifzüge durch die deutsche Literatur von Heinrich Heine bis Thomas Mann
Mit Karl-Josef Kuschel (Theologe und Autor, Eberhard Karls Universität Tübingen)
Ort: Lutherhaus, Collegienstr. 54, Lutherstadt Wittenberg

 

Abends auf der Weltausstellung Reformation

Donnerstag, 17. August
19 Uhr
Opens external link in new windowLanger Donnerstag im Biergarten - Elbaue Musikanten
Zünftige Blechblasmusik vom Feinsten spielen die Elbaue Musikanten aus Jessen, ganz im Osten des Wittenberger Landkreises. Seit mehr als 30 Jahren begeistern die 14 Musikerinnen und Musiker mit ihrem Repertoire aus Klassikern der Volks- und Blasmusik - aber auch mit vielen modernen Titeln. Und damit sind sie auch international erfolgreich: Konzerte hat die Elbaue Musikanten schon nach Österreich, Tschechien, Ungarn und sogar in die Türkei geführt.
Ort: Riesenrad am Biergarten, am Ende der Wallstraße in Richtung Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 18. August
ab 21:30 Uhr
Opens external link in new windowChurch@Night. Musik und nachdenkliche Texte vor der erleuchteten LichtKirche
Ort: LichtKirche, am Neuen Rathaus, Lutherstadt Wittenberg

 

Samstag, 19. August
Ab 19 Uhr
Opens external link in new windowWittenberger ErlebnisNacht. Ungewöhnliche Dinge zu ungewöhnlichen Zeiten an ungewöhnlichen Orten: am Bunkerberg, im asisi Panorama, bei den Clouds, im Christuszelt, auf der Paradiesbühne, im Schweizer Pavillon Prophezey und bei Luther und die Avantgarde gibt es an dem geheimnisvollen Abend ein abwechslungsreiches Programm, das von Kleinkunst über Installationen bis hin zu zeitgenössischer Kunst, Jazz und verschiedenen Performances reicht.

 

Konzerte auf der Bühne am Schloss, auf der Marktbühne und in der Exerzierhalle

Mittwoch, 16. August
14:30 Uhr
Opens external link in new windowDeutsch-Pop-Liedermacher Stefan Solo
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Donnerstag, 17. August
14:30 Uhr
Opens external link in new windowZuflucht - willkommende Lieder. Deutschsprachige Rootsmusik Mit Gerd Schinkel
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Donnerstag, 17. August
19 Uhr
Matti Klein, der schon mehrere Male auf der Marktbühne Open Air begeistern konnte und den grandiosen Abend mit Pat Appleton im #Reformationssommer gestaltete, spielt mit seinem Opens external link in new windowTrio Hands On Soul Jazz und Soul begleitet von groovigen Klavier-Arrangements in der Exerzierhalle.
Ort: Exerzierhalle, Lutherstr. 56, Lutherstadt Wittenberg


Freitag, 18. August
15:30 Uhr
Opens external link in new windowMit Zweien, spiel drei, Schneider... Musik aus vielen Kisten mit Duo Collec Tiv
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag bis Sonntag, 18. - 20. August
'
Fr + So 16 Uhr, Sa 11 Uhr
Opens external link in new windowSalonmusik & Klassisches. Konzert von Theresia und Matthias Hanke
Ort: Württemberg in Wittenberg, Kupferstraße, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 18. August
19 Uhr
Ganz vom reformatorischen Geist durchweht, stellt das "Christus-Oratorium" der Opens external link in new windowAkademie für Alte Musik (AKAMUS) Jesu Leben und Wirken in den Mittelpunkt: Raphael Alpermann, Cembalist und Organist der Akademie für Alte Musik Berlin, hat sich mit Bachs Œuvre immer wieder intensiv auseinandergesetzt. Für das "Christus-Oratorium" formte er mit behutsamem Blick aus verschiedenen Vokal- und Instrumentalwerken des Thomaskantors einen Zyklus von sechs neu zusammengestellten Kantaten. In ihnen tritt immer wieder ein Schlüsselthema der Reformation hervor: die Zuwendung Gottes zum Menschen in Christus. Nicht zuletzt kommt Luther selbst in vielen Chorälen zu Wort. Als Solisten sind zu erleben: Laurence Servaes (Sopran), Britta Schwarz (Alt), Minsub Hong (Tenor) und Jonathan de la Paz Zaens (Bass) zusammen mit dem Athesinus Consort Berlin.
Ort: Bühne am Schloss, Schlossplatz 1, Lutherstadt Wittenberg

 

Samstag, 19. August
14:30 Uhr
Opens external link in new windowChor der Indonesischen Evangelisch-Reformierten Gemeinde in Berlin. Bibelverse und Lieder mit traditionellen Instrumenten aus Indonesien
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Sonntag, 20. August
15:30 Uhr
Opens external link in new windowAkustischer Pop und Improvisation mit Hollis James
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Sonntag, 20. August
19 Uhr
Opens external link in new windowDer zweite Newcomer-Abend im #Reformationssommer: LOTTE, Kafka Tamura und Pimpy Panda treten an diesem Abend auf und bringen unterschiedliche Musikrichtungen an einem Abend auf die Bühne: Funk, Soul, Jazz und Pop.
Mit ihrem Debüt legt Lotte ein überaus beeindruckendes Album vor. Songs wie die erste Single "Auf beiden Beinen" erzählen von der Sehnsucht nach einer Freiheit, die nicht möglich ist ohne Geborgenheit. Die Sängerin Lotte aus Ravensburg, eröffnete Konzerte von Max Giesinger, Benne und Johannes Oerding. Das Indie-Pop-Trio Kafka Tamura sorgt mit ätherischen Pianoklängen, Fragmenten kantiger Gitarren, pulsierenden Beats und Emmas Stimme, die sich vorsichtig durch diese Mixtur webt, für eine surrealistische Atmosphäre. Mit ihrem zweiten Album "Pandrenalin" starten Pimpy Panda genau da, wo sie mit dem ersten - "Bamboolicous" - so phänomenal gelandet waren: mitten in den Tops von Funk, Soul, Jazz und Pop. Mit der bewährten Truppe von 9 herausragenden Musikerinnen und Musikern, die der Bassist Daniel Hopf wieder ins Studio und auf die Bühnen holt, ist das neue Album eine klare Erinnerung, warum man eigentlich kein Konzert dieser Band verpassen wollte.
Ort: Bühne am Schloss, Schlossplatz 1, Lutherstadt Wittenberg

 

Montag, 21. August
14:30 Uhr
Opens external link in new windowSmooth-Jazz mit Wilhelm Rettler & Band
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg