erstellt von r2017

Lagerverkauf ab 14. September in Wittenberg

Verkauf von Beständen des Reformationsjubiläums

Da ist noch etwas übrig: Am Ende der Weltausstellung Reformation gibt es manches, voll funktionstüchtig und doch wird es nicht mehr gebraucht. Zum Wegwerfen viel zu schade. Manches neuwertig, weil es Reserve war und nicht benötigt wurde. Darunter ist alles, was noch einzusetzen ist.

 

Immer donnerstags und freitags von 11 bis 17 Uhr sind die Materialen in der Turnhalle des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums ausgestellt und können dort sofort erworben werden: Eine Palette Mineralwasser gibt es zum Pfandpreis - Durstlöscher für das nächste Vereinsfest oder Fußballturnier. Briefumschläge in vielen Varianten erleichtern den nächsten Massenversand. Pinnwände lassen kommende Gruppendiskussionen gelingen. Und Verlängerungskabel und Kabeltrommeln hat jede und jeder immer zu wenig. 

 

So geht es mit dem Verkauf: Kommen, schauen, kaufen. Und was vergriffen ist, ist nicht mehr da. Das Angebot ändert sich immer wieder, zum einen richtet sich es sich bei den Büroausstattungen danach, was noch gebraucht wird. Zum anderen ist auch entscheidend aus welchen Lagern jeweils Material herangeschaft wird: So lohnt es sich zu kommen und zu schauen.

 

Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.

 Bauzaunbanner

Ergänzende Sonderangebote aus dem Shop

ImOpens external link in new window r2017-Shop gibt es Sonderangebote: Sich an den #Reformationssommer erinnern und Vereinsheim oder Gartenhaus neu ausstatten - etwa mit Opens external link in new windowBechern vom Reformationsjubiläum oder mit den Opens external link in new windowFlaggen im Kampagnendesign. Und für alle, die die Erinnerung ein wenig größer unterbringen können: Opens external link in new windowBauzaunbanner mit herausfordernden Fragen waren an vielen Orten der Stadt zu sehen, warum nicht auch für Dinge zu Hause, die besser versteckt sind: Die Bauzaunbanner können direkt bestellt werden.