erstellt von EKHN

LichtKirche wird zu Wittenberger Nachterlebnis

Lichtkirche

Ab sofort wird die LichtKirche auf der Weltausstellung der Reformation in Wittenberg jeden Freitag zu einem Nachterlebnis. "Church@Night" heißt es dann ab 21.30 Uhr in der Nähe der Exerzierhalle an der Berliner Straße bei einem besonderen Programm. Bei Einbruch der Dunkelheit spielt die LichtKirche ihre Reize voll aus. In allen Farben des Regenbogens erstrahlt dann das mobile Gotteshaus aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau mitten in Wittenberg. Dazu gesellt sich um das mehrfach mit Architektur- und Lichtdesign-Preisen prämierte Gebäude eine Mischung aus Musik und nachdenklichen Texten. All das wird dann zu einem eindrucksvollen Segens-Erlebnis.

 

Nach ersten Proben hat sich das neue Nacht-Format an der transportablen Kirche im Reformationssommer 2017 bewährt und wird jetzt jeden Freitag ab 21.30 Uhr zum festen Programmpunkt "Church@Night". Vor allem die Wittenberger Bürger hatten sich zuletzt dafür stark gemacht, die LichtKirche aus Hessen-Nassau auch abends in Sachsen-Anhalt in Szene zu setzen. Seit Mai präsentiert sich die hessen-nassauische Kirche in Wittenberg auf der Weltausstellung der Reformation unter dem Motto "Segen erleben".

 

Neben der LichtKirche hatte zuletzt vor allem die interaktive Installation "BlessU-2" für Aufsehen gesorgt. Das als "Segensroboter" bekannt gewordene Kommunikationsexperiment aus Hessen-Nassau begeisterte bereits Medien von Moskau bis Peking und von London über Madrid und New York bis Santiago de Chile. Mehr zum Auftritt der hessen-nassauischen Kirche in Wittenberg: www.lichtkirche.de