erstellt von r2017

Weil wir alle in einer Welt zu Hause sind

Die Weltausstellung Reformation stellt sich eine Woche lang neuen Fragen und Herausforderungen: Sind wir nur geografisch eine Welt? Eine Woche heißt es, das Zusammenspiel von weltweiter Vernetzung zu erkunden und Entwicklungen zu entdecken, durch die das Leben blüht, zu hinterfragen, was Glaubens- und Wirtschaftsströme, religiöse Identitäten mit Konflikten und Ressourcen und Spiritualität miteinander zu tun haben. Mehr zum Programm der Themenwoche Eine Welt im Opens external link in new windowOnline-Kalender oder im Programmflyer entweder zum Initiates file downloadDownload Den Programmflyer gibt es auch in den Infoshops und an vielen Stellen in der Lutherstadt Wittenberg.

 

Thematische Highlights der Themenwoche Eine Welt

Mehrmals in der Themenwoche Eine Welt
Mittwoch, Donnerstag und Montag jeweils 11:00 Uhr
Vortrag: Opens external link in new windowFröhlich und respektvoll vom Glauben erzählen
Wie die Prinzipien und Empfehlungen zum respektvollen Zeugnisgeben umgesetzt werden können.
Mit: Christoph Anders (Direktor), Michael Biehl (Theologischer Referent) und Freddy Dutz (Pressereferentin) vom Evangelischen Missionswerk in Deutschland
Ort: House of One, Interreligiöser Pavillon, Torraum Ökumene und Religion, beim Luthergarten, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 2. August
14 Uhr
Opens external link in new windowKorruption schädigt - auf jeder Ebene! Transparenz in weltweiten kirchlichen Beziehungen. Mit Olaf Rehren (Geschäftsführer Ev. Missionswerk in Deutschland). Moderation: Freddy Dutz
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

 

Mittwoch, 2. August
14 Uhr
Opens external link in new windowStraßentheater Herr Käthe.
Die Compagnie Magdeburg 09 stellt die Frau von Martin Luther, Katharina von Bora, in ihrer eigenständigen Besonderheit dar. Dabei geht es u.a. um ihre Befähigungen in der Auseinandersetzung mit Männern ihres Umkreises und zwar im Widerspruch zum Frauenbild des 16. Jahrhunderts.
Ort: Marktbühne, Lutherstadt Wittenberg

 

Donnerstag, 3. August
16 Uhr
"Immer donnerstags": Opens external link in new windowRenate Wind liest aus ihrem Buch "Dem Rad in die Speichen fallen"
Ort: Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift, Kapelle, Paul-Gerhardt-Str. 42-45, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 4. August, bis Sonntag, 6. August
14 Uhr
Paint a Baumstamm: Die Baumstämme im Torraum Jugend werden bemalt - von Künstlern und Besucherinnen und Besuchern der Weltausstellung.
Treffpunkt: KonfiCamp-Pavillon im Torraum Jugend, zwischen Neustraße und Wilhelm-Weber-Straße, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 4. August
16:30- 17:30 Uhr
Podium: Opens external link in new windowWoAnders Helfen? Missionsgeschichte im Kolonialismus
Mit Katharina Stornig (Historikerin, Justus-Liebig-Universität Gießen) und Ohiniko M. Toffa (Germanist, Universität Lomé). Moderation: Mareike Heller
Ort: LichtKirche, bei der Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 4. August
17:00 Uhr
Opens external link in new window"Die Lutherin" - Musik, Texte und Bilder zu Katharina mit Wilfried Härle
Ort: Evangelische Akademie, Schlossplatz 1d, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 5. August
14 Uhr
Opens external link in new windowWas bedeutet Weltoffenheit? Deutschland und Europa in der Einen Welt.
Mit Fabrice Banon (Wissenschaftler, postcolonial studies, KIT Karlsruhe), Lukas Meyer (Theologe, Sozialethik, LMU München), Yili Rojas (Künstlerin), Lilia Youssefi (DeutschPlus e.V., Moderation)
Ort: Transformationspavillon, auf der Neustraße, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 6. August
11 Uhr
Opens external link in new windowKometensplitter Frauen in Nicaragua - Legenden und Wirklichkeit mit Katja Ullmann und Carlos Ampié Loría. Ausgangspunkt der Veranstaltung ist eine Lesung der beiden Autoren aus ihren Büchern 'Nicaraguanische Legenden und Volkserzählungen' (Carlos Ampié Loría) und 'Kometensplitter - Interviews mit Frauen in Nicaragua' (Katja Ullmann). Im Anschluss laden die Autoren zu einer Diskussion zum Thema ein.
Ort: Christuszelt, im Luthergarten, Lutherstadt Wittenberg

 

Sonntag, 6. August
12:30 Uhr
Opens external link in new windowInformationstag über die Partnerschaftsarbeit mit der Gemeinde in Kuba
Die Gemeinde Holzweißig wird in der Repräsentanz des Kirchenkreises Wittenberg, über ihre Partnerschaftsarbeit mit einer Gemeinde in Kuba berichten. Vom alkoholfreien Mojito bis hin zum Kuba-Quiz.
Ort: Himmelsluken, Reformatorische Orte im Kirchenkreis Wittenberg, Lutherstr. 30, Lutherstadt Wittenberg

 

Sonntag, 6. August
14 Uhr
Opens external link in new windowAls afrikanischer Denker in Deutschland. Ein aktueller Blick zurück auf den Wittenberger Philosophen Anton Wilhelm Amo
Mit Natasha A. Kelly (Wissenschaftlerin und Aktivistin) und Jacob E. Mabe (Philosoph und Präsident der Anton-Wilhelm-Amo-Gesellschaft e.V.).
Ort: Leucorea, Lektorium, Collegienstraße

Hinweis: Auch unter den Glaspalästen im Torraum Globalisierung I Eine Welt beschäftigt sich eine der Kuben mit Anton Wilhelm Amo, der vor seinem Studium der Rechtswissenschaften "Hofmohr" am Hof zu Braunschweig. Der AFRICAN DIASPORA_PALAST zeigt die Zukunft der Vergangenheit von Schwarzem Wissen in Europa, gestaltet von Natasha A. Kelly. Ein Gesichtspunkt dieses Glaspalastes ist die Umbenennung von "Mohrenstraßen", die es in verschiedenen Städten Deutschlands gibt. Umbenannt werden sie etwa in "Anton-W-Amo-Straße", den Namen des "Hofmohres" am Hof in Wolfenbüttel. Eine spannende Erinnerung an Deutschlands Vergangenheit, die zur Gegenwart wird.

 

Sonntag, 6. August
15 Uhr
Opens external link in new windowSegen ist keine Zauberei. Ein verblüffend-bezauberndes Erlebnis mit Sören Pohl. Der junge Nachwuchskünstler entdeckte schon früh seine Leidenschaft für die Zauberkunst und arbeitet seitdem konsequent mit anerkanntem Erfolg an seinem Programm.
Ort: LichtKirche, bei der Exerzierhalle, Lutherstr. 56, Lutherstadt Wittenberg

 

Sonntag, 6. August
16:30 Uhr
Opens external link in new windowEngel der Kulturen - ein interkulturelles Kunstprojekt in Wittenberg mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, Vertretern der jüdischen und muslimischen Gemeinden und anderen. Ein kleiner Umzug führt durch die Innenstadt, zum Schluss werden im Schlosshof 'Engel der Kulturen' installiert, ein Kunstprojekt, das bereits Plätze in verschiedenen deutschen Städten ziert.
Ort: Stadtkirche, Lutherstadt Wittenberg

 

Abends auf der Weltausstellung

Donnerstag, 3. August
19 Uhr
Langer Donnerstag im Biergarten - Live-Musik mit Denny Hertel. Seit seinem 15. Lebensjahr teilt sich der junge Mann aus der Lutherstadt Wittenberg mit der markanten Stimme die Bühne mit Musikern wie Bluesrudy, Kat Baloun, Nina & Eb Davis, Peter Schmidt oder Axel Merseburger am Bass, Schlagzeug oder Gitarre. Inspiriert von Stefan Diestelmann, in dessen Begleitband er zweimal den Bass zupfte, verschrieb er sich voll und ganz dem Blues. Er verleiht Hits von Canned Heat, den Rolling Stones oder Johnny Cash, auf seine eigene Art und Weise ein neues Gesicht und bringt Jung und Alt auf die Tanzfläche.
Ort: Biergarten am Riesenrad, Ende der Wallstraße Richtung Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg

 

Freitag, 4. August
ab 21:30 Uhr
Opens external link in new windowChurch@Night. Musik und nachdenkliche Texte vor der erleuchteten LichtKirche
Ort: LichtKirche, am Neuen Rathaus, Lutherstadt Wittenberg

 

Konzerte auf der Bühne am Schloss

Freitag, 4. August
19 Uhr
Opens external link in new windowSpanish Latin Pop mit Alvaro Soler
Der in diversen europäischen Ländern mehrfach ausgezeichnete Alvaro Soler ist spätestens nach dem Riesenhit 'El mismo sol' und dem Lied des Sommers 2016 'Sofia' jedem ein Begriff. Seine gefühlvolle Stimme wird im #Reformationssommer auf der Weltausstellung Reformation zu hören sein!
Ort: Hauptbühne am Schloss, Schlossplatz 1, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 5. August
19 Uhr
Opens external link in new windowSahneMixx - Udo Jürgens Tribute.
Im Frühjahr 2003 kamen die Musiker Hubby Scherhag, Achim Brochhausen und Micky Koll auf die Idee, dem großen Udo Jürgens und seinem musikalischen Werk zu huldigen. Musikalisch schöpft SahneMixx "aus dem Vollen". Alle großen Hits, wie zum Beispiel "Aber bitte mit Sahne" oder "Griechischer Wein und weitere bekannte Songs von Udo Jürgens werden in perfekten Arrangements und mit großer Spielfreude präsentiert.
Ort: Hauptbühne am Schloss, Schlossplatz 1, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 6. August
19 Uhr
Opens external link in new windowScene Writers & JYLDA
Scene Writers, ein elektronisches Pop-Produzenten Duo aus Berlin, verbindet produzierte Beats und Soundwelten, mit klassischem, englischsprachigem Songwriting zu einem pulsierenden und eingängigen Sound. Live schaffen die Beiden es, durch ihre multiinstrumentalen Fähigkeiten, "echtes Liveconcert meets Club Feeling" aufkommen zu lassen.
JYLDA ist das Projekt von Sängerin, Songwriterin und Produzentin Gianna Gehlhar. In ihren Produktionen verbindet sie spielerische und minimalistische Elemente. Ihr Klang ist stark und sinnlich, verträumt und lebhaft, nostalgisch und futuristisch zugleich.
Ort: Hauptbühne am Schloss, Schlossplatz 1, Lutherstadt Wittenberg