Thematische Angebote

Opens external link in new windowAltern zwischen Geschenk und Mühe

Das Altern ist ein wichtiges Thema unserer Gesellschaft, das wir gern weit von uns zu schieben versuchen. Letztlich begleitet es uns aber doch ein Leben lang. Warum also nicht dem „Altern“ seinen Raum geben? Wir laden Sie zu einem Thementag in das Hallesche Diakoniewerk ein. In Impulsvorträgen und Workshops können Sie sich medizinisch, ethisch und philosophisch den Komplexen „Altern in der Gesellschaft“ und „Demenz“ nähern.

 

  • Freitag 10.30–16.30 Uhr Workshops

 

 

Opens external link in new windowAnders, aber nicht fremd!? Geflüchtete in unserer Mitte

Gemeinsam mit in- und ausländischen Mitmenschen beginnen Sie den Tag mit einer interreligiösen

Bibelarbeit. In den Räumen des repräsentativen Stadthauses von Halle können Sie im Anschluss

daran der Vielfalt der Kulturen und des Glaubens nachspüren. Ob Sie den Texten muslimischer

Poetry-Slammer folgen, in einer lebendigen Bibliothek die persönlichen Schicksale Geflüchteter kennenlernen, sich von internationalen Klängen zum Mitsingen oder Tanzen anregen lassen oder

einfach nur mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Glaubenswelten ins Gespräch kommen:

In konzentrierter Form zeichnen wir Ihnen ein buntes Bild von Gottes Vielfalt in unserer Welt.

 

  • Freitag 09.00–16.00 Uhr Bibelarbeit, Podium, Lesung, Poetry-Slam und Begegnungs-Café

 

 

Opens external link in new windowChristentum in der Kunst

Ob Glaube und Kunst im Dialog sind, muss sich immer erst zeigen, Christentum und Kunst sind es gewiss. Sie sind es schon seit Langem. Sie stoßen einander ab oder ziehen einander über den Tisch, sie ziehen einander an und werden intim. Können sie sich jemals ganz voneinander trennen? Seien Sie dabei, wenn sich bei einem Podiumsgespräch „Glaube und Kunst im Dialog“ Musikjournalisten, Pfarrer, Künstler sowie Sprach- und Literaturwissenschaftler über Christentum in der Kunst austauschen.

 

  • Freitag 09.00–17.00 Uhr Podium

 

 

 

Opens external link in new windowKirche, Recht und Politik

Wie passen Kirche und Politik zusammen? Und warum braucht die Kirche eigene juristische Paragrafen? Diesen und anderen Fragen stellen sich mit Ihnen gemeinsam Juristen, systematische Theologen und Kirchenhistoriker – in einer vielschichtigen Diskussion ohne Berührungsängste.

 

  • Freitag 14.30–16.30 Uhr Podium: Ein Orientierungsversuch

 

Opens external link in new windowKirchengebäude zwischen Schatz und Last

Selten liegen Sonnen- und Schattenseiten so nah beieinander wie in unseren Kirchen.

Der Schatz des uns anvertrauten Kulturerbes kann schnell zur bedrückenden Last werden. Über Chancen und Grenzen des Erhalts und Schutzes unserer Sakralbauten diskutieren Fachleute aus ganz Deutschland in der Halleschen Moritzburg. Hier, wo architektonisch der Spagat zwischen Moderne und Klassik gelungen ist, können Sie von dem umfassenden Know-how der Experten profitieren oder eigene Erfahrungen in den Austausch einbringen. Komplettiert wird das Angebot durch die Ausstellung „Verborgene Kunstschätze in Kirchen“ sowie durch audiovisuelle Installationen Studierender.

 

  • Freitag, 10.00–16.00 Vorträge, Podien, Workshops, Führung

 

 

Opens external link in new windowLuther in Indien

Was haben Martin Luther und das Geheimnis der Palmblatt-Schriften aus Indien gemeinsam?

Wer war Bartholomäus Ziegenbalg und was ist seine Verbindung zu Martin Luther? Warum liegen in den Franckeschen Stiftungen zu Halle missionarische Schriften aus Indien? Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann besuchen Sie den Workshop-Tag des Leipziger Missionswerks in den Franckeschen Stiftungen. Hier können Sie diskutieren, nachdenken und sich beim Schreiben auf Palmblättern ausprobieren.

 

  • Freitag 13.00–17.30 Uhr Podium und Workshop

 

 

Opens external link in new windowMein Gott. Kein Gott.

Religiöse Traditionen, kirchliche Handlungen und Glaubensfragen Kindern verständlich zu

vermitteln, ist eine ebenso anspruchsvolle wie herausfordernde Aufgabe. Der Thementag des

Pädagogisch-Theologischen Instituts sucht Antworten rund um diese Fragestellungen. Zusammen

mit Kindererzieherinnen und –erziehern sowie Mitarbeitenden aus Religions- und Theaterpädagogik können Sie sich von Impulsvorträgen zur Diskussion anregen lassen und in Workshops Erlerntes ausprobieren.

 

  • Freitag 10.30–17.30 Uhr Podium und Workshops

 

 

Opens external link in new windowWirtschaft für die Menschen

Wie passen Wirtschaft, Geld und Glaube in unserer Zeit zusammen? Darum dreht sich ein ganzer Tag im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität, unter dem Motto „Wirtschaften für die Menschen“. Impulsvorträge und Foren zu den Komplexen „Nachhaltig und gerecht – ein frommer Wunsch?“ sowie „Kirche im Kapitalismus“ werden Ihnen neue Blickwinkel auf bekannte Themen eröffnen. Perspektiven nachhaltigen und gerechten Wirtschaftens und der Umgang der Kirche mit den ihr anvertrauten Gütern werden erörtert. Lassen Sie sich inspirieren, eingeübte Verhaltensweisen zu überdenken und Handlungsalternativen auf ihre Alltagstauglichkeit zu überprüfen.

 

  • Freitag 10.30–16.30 Uhr Podien