Tore der Freiheit

Weltausstellung Reformation

Reformation heißt Zukunft gestalten. Sieben Tore der Freiheit und die damit verbundenen Themenbereiche an den Wallanlagen um die Wittenberger Altstadt öffnen den Blick für die Zukunft: Spiritualität; Jugend; Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung; Globalisierung – eine Welt; Kultur; Ökumene und Religion.

 

Im Reformationssommer 2017 präsentieren Kirchen aus aller Welt, internationale Institutionen, Organisationen, Initiativen und viele Kulturschaffende ihre aktuelle Sicht auf die Reformation. Ein umfangreiches Programm wird auf großen und kleinen Bühnen in der Stadt geboten; auf Podien und in Veranstaltungszelten wird zu Diskussionen, Debatten, Sessions und vielem anderen eingeladen.

16 Wochen lang bietet die Weltausstellung Reformation von Mittwoch bis Montag ein überraschendes, informatives und durch viele Formen und Farben, Ideen und Töne, Orte und Gerüche abwechslungsreiches Programm, wie es bisher noch nicht zu erleben war: die Zukunft heute an dem Ort, an dem vor 500 Jahren die Welt verändert wurde.

 

Im Opens internal link in current windowVeranstaltungskalender ist das Programm abrufbar. Eine Opens internal link in current windowinteraktive Karte zeigt alle Veranstaltungsorte. Wer schon einen Vorgeschmack möchte, lädt sich ab Mai die App herunter. Sie zeigt das Programm und verortet zugleich im Stadtplan, wo welche Veranstaltung stattfindet. Teil der Opens external link in new windowApp ist ein kostenloser Audioguide. Reformationsbotschafterin Margot Käßmann sowie der Schauspieler Frank Arnold begleiten beim Rundgang durch die Weltausstellung Reformation.

bis zur Eröffnung
der Weltausstellung

Gemeinsam gestalten

Eingeladen sind kirchliche und nicht kirchlich gebundene Gruppen aus allen Konfessionen, zivilgesellschaftliche Institutionen, Gruppen und Organisationen, Kulturträger und Bildungseinrichtungen aus aller Welt.

 

Die Weltausstellung Reformation ist in 16 Themenwochen eingeteilt. Den Rahmen bilden eine Festwoche zu Beginn und eine Abschlusswoche am Ende. Die Themenwochen beginnen jeweils mittwochs und dauern bis Montag. Dienstags ist die Weltausstellung Reformation geschlossen.