Weltausstellung Reformation

Anreise zur Weltausstellung Reformation mit der Bahn

Lutherstadt Wittenberg verfügt über einen „grünen Bahnhof“ mit einem etwa 700 m² großen Empfangsgebäude und CO₂-neutralem Bahnhofsbetrieb. Damit ist die Lutherstadt Wittenberg bestens angebunden: ICE-Züge fahren jeden Tag stündlich direkt bis nach Berlin, Hamburg oder München. Städte wie Frankfurt am Main, Köln oder Hannover sind mit nur einem Umstieg zu erreichen.

Auch ein Städteurlaub in Mitteldeutschland lässt sich gut mit einem Besuch der Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ kombinieren. Von Leipzig oder Dessau-Roßlau aus sind Bahnreisende in gut einer halben Stunde in Lutherstadt Wittenberg. Eine knappe Stunde dauert die Anreise beispielsweise aus Halle (Saale).

Besucher der Weltausstellung Reformation kommen bundesweit mit dem Veranstaltungsticket zum Festpreis ab 49,50€, 2. Klasse, von jedem DB Bahnhof zur Weltausstellung Reformation nach Lutherstadt Wittenberg. Das Angebot ist gültig vom 06.06.2017 bis zum 12.09.2017. Weitere Informationen auf bahn.de/Veranstaltungsticket.

Hier können Sie das Veranstaltungsticket zur Weltausstellung buchen:


Für die An- und Abreise zur Weltausstellung Reformation eignet sich insbesondere das Luther-Ticket. Damit kann man in Kombination mit einem Thüringen-, Sachsen-, Sachsen-Anhalt- oder Regio120-Ticket in deren Geltungsbereich die Nahverkehrszüge bereits vor 9 Uhr zu nutzen. Das Luther-Ticket ist für 5 Euro pro Person ab 1. April 2017 erhältlich. Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren reisen in Begleitung der Eltern und Großeltern kostenfrei. Mehr Informationen gibt es im Internet unter luther-ticket.de.